north german painting

NORTH
GERMAN
PAINTING 1
Junge Malerei
aus Norddeutschland
21. Mai – 25. Juni 2017
Palais für aktuelle Kunst – Kunstverein Glückstadt
mit
Martin Hoener
Lennart Holzborn
Stephan Jäschke
Matthias Kanter
Marlies Kuhn
Benjamin Mastaglio
Katrin Pieczonka
Wir laden Sie und Ihre Freunde sehr herzlich zur Eröffnung der Ausstellung ein:
Sonntag, 21. Mai 2017, um 14.00 Uhr
Begrüßung:
Vincent Schubarth, 1. Vorsitzender Palais für aktuelle Kunst – Kunstverein Glückstadt
Einführung:
Sönke Kniphals, Kurator
Kuratorenführungen:
Sonntag, 28. Mai und 25.Juni 2017, um 15 Uhr
Palais für aktuelle Kunst
Am Hafen 46
D-25348 Glückstadt
04124-604776
Öffnungszeiten:
Freitag bis Sonntag, 13.00 bis 17.00 Uhr

hell, das sind die anderen

„hell, das sind die anderen“

01.MotivEinladungskarte.hell.das.sind.die.anderen_rote-haeuser_sootboern

Katja Staudacher – Katrin Pieczonka – Susanne Mewing

Eröffnung: 
03.03.2017 um 19 Uhr
Ausstellung: 3. – 19.03.2017
Öffnungszeiten:
 4.3. | 5.3. | 11.3. | 12.3. | 18.3.  jeweils von 14 – 19 Uhr
Finissage am 19.3.2017 von 16 – 17.30 Uhr

Installation, Malerei, Zeichnung

Susanne Mewing, Katja Staudacher und Katrin Pieczonka verwenden als Ausgangspunkt für ihre gemeinsamen Ausstellungen literarische oder populäre Zitate, die von ihnen geringfügig abgewandelt werden, um die Bedeutung dahingehend zu verändern, dass eine Aneignung stattfinden kann und neue Interpretationsräume eröffnet werden. Alle drei arbeiten intuitiv, suchend, überarbeitend; allerlei Fehlversuche, Anfänge und Skizzen sind in der fertigen Arbeit enthalten und teilweise sichtbar. Teils Baustelle, teils Paradies. Etwas wird begonnen, damit wird sich währenddessen auseinandergesetzt, hinzufügt, weggenommen, verworfen, übermalt, bis am Ende das Kunstwerk fertig ist.

Kunsthaus L6 (Freiburg)

tomorrow

Katrin Pieczonka / Katinka Theis

05.03. – 10.04.2016
Eröffnung: Fr. 04.03., 19 Uhr, geschlossen: 25.03 (Karfreitag)

Beide Künstlerinnen gehen bei Ihrer Kunst von Eindrücken des Urbanen aus, die sie je unterschiedlich in ihre Kunst einfließen lassen. Katrin Pieczonkas Malereien bewegen sich spielerisch zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Konkret formulierte architektonische Elemente werden durch großflächige geometrische Farbflächen überlagert. Im Gegensatz dazu arbeitet Katinka Theis plastisch. Sie entwirft Modelle, die aus der Wand hervorragen. Zwischen Architektur, utopischer Landschaft und abstrakter Skulptur changierend, werden Theis‘ Arbeiten in ein spannendes Wechselspiel mit den Malereien von Pieczonka treten.

Kunsthaus L6

Artikel aus der Badischen Zeitung, März 2016